„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“


 

Seit geraumer Zeit schon wuchs in unserer Schule der Wunsch, sich dem bundesweiten Netzwerk „ Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ anzuschließen. In den unterschiedlichsten workshops zu Themen, setzte sich die Schule in mehreren Projekttagen mit dem neuen Leitbild auseinander.
Am 23. März war es dann soweit. In einer feierlichen Zeremonie wurden die Projektergebnisse vor der gesamten Schulgemeinschaft vorgestellt. Frau Christel Neudeck, unsere Schulpatin, der stellvertretende Bürgermeister Herr Rudolf Eich, Dr. Peter Enzenberger vom Kommunalen Integrationszentrum sowie unser Schulleiter, Herr Peter Martin hielten bedeutende Reden, die die Wichtigkeit eines toleranten Leitbildes für die Schule und für unsere gesamte soziale Gesellschaft betonten.
Wir freuen uns, mit der gesamten Schulgemeinschaft dieses neue Leitbild „ ohne Rassismus – mit Courage“ geschaffen zu haben und halten es für wichtig, regelmäßig an die Werte und Grundsätze von „ Leben in Vielfalt, Toleranz, Courage, Würde des Menschen und Respekt zu erinnern.


Benimmtraining



Der Jahrgang „8“ hat sich vom 26.2.- 2.3.18 Zeit für ein Benimmtraining genommen. Gutes Verhalten im Vorstellungsgespräch, bei Tisch, im Umgang mit Freunden, an öffentlichen Orten, in der Schule, im Internet u.v.a. waren Themen für diese Projekttage. Spielerisch und kreativ wurden diese Bereiche erarbeitet. Mit viel Spaß lernten die Schüler/innen wichtiges Handwerkszeug im Verhalten für den weiteren persönlichen und beruflichen Lebensweg. Im Projektabschluss am 2.3.18 zeigten alle drei 8-er Klassen ihr Gelerntes bei einem gemeinsamen Frühstück in der Schulmensa. Unter dem Motto „Vielfalt“ stellten die Schüler/innen die verschiedenen Nationalitäten unserer Schule vor, zeigten Tänze, Rollenspiele und Plakate ihrer Lernergebnisse. Besonders das Essen an einem schön gedeckten Tisch schien den Schülern dieses Jahr sehr zu gefallen. Sie plädierten für ein regelmäßiges ähnlich schönes Essen in ihrer Schulmensa.


Mädchen- und Jungentag

Die Jahrgangsstufen 8 – 10 beschäftigten sich an einem Projekttag (7.2.18) mit speziellen Mädchen- und Jungenthemen. Ausgesucht wurden diesmal die Themen: „Loverboys“ für die Mädchen und „Heroes“ für die Jungen. Mädchen und Jungen waren jeweils unter sich und arbeiteten mit den KLassenlehrer/innen und externen Fachkräften zu geschlechtsspezifischen Themen.
Bei dem Thema „Loverboys“ wuchs die Erkenntnis, mit Internetbekanntschaften achtsam umzugehen und den eigenen Selbstwert als Mädchen mehr zu entwickeln. Die Jungen setzten sich mit ihrer Rolle als Jungen auseinander. Werte wie „Ehre“ und „ Respekt“ standen hier sehr im Vordergrund.



GUTDRAUF Nachzertifizierung



Unsere Schule arbeitet seit vielen Jahren an der Gesundheitsprävention unserer Schüler und Schülerinnen. Wir freuen uns, dass wir am 23.03.18 zum zweiten Mal von der BzGA ( Bundeszentrale gesundheitliche Aufklärung) nachzertifiziert wurden, da wir weiterhin alle Qualitätsstandards erfüllen. Gesundheit ist ein zunehmend wichtiger Wert des Menschseins und wir setzen uns aktiv dafür ein, dass unsere Kinder und Jugendlichen sinnvolle Angebote im Bereich Bewegung, Ernährung, Entspannung Stressregulation erfahren. Herr Hermann Allroggen, Vorsitzender des „kivi e.V“ (kids vital des Rhein Sieg Kreises) würdigte diese Auszeichnung in Form einer Rede an die gesamte Schulgemeinschaft.



Herzlich willkommen!!!


Wir begrüßen 24 neue Schülerinnen und der Schüler der Klasse 5. Frau Becker als Klassenlehrerin und Herr Jähnig als Co-Klassenlehrer betreuen die Klasse für die nächsten Jahre an unserer Schule. Bei der Einschulung am 31.8. gab es ein buntes Programm von Seiten der Mitschüler als Willkommensgruß. Viel Spaß und Freude an unserer Schule!!


Projekttage „Jugendstrafrecht und Sozialkompetenz“ im 8-er Jahrgang



Alle drei 8-er Klassen haben sich an jeweils 3 Schultagen mit dem Thema „Jugendstrafrecht und „Sozialkompetenz“ auseinander gesetzt. Hierzu gehörten z.B. Übungen zum Abgrenzen und „Nein-Sagen-Können, theoretische Vorträge von Seiten des Kommissariats Kriminalprävention, aber auch erlebnispädagogische Einheiten wie Parcours Laufen und Klettern im Wald. Wir danken der Agentur „skills4life“ und Herrn Ringhausen von der Polizei. Die Schüler/innen haben viel gelernt in Bezug auf ihre Strafmündigkeit und sind in ihrer Sozialkompetenz ein Stück gewachsen.


Einweihungsfeier mit Frau Neudeck und dem Bürgermeister Herr Jablonski

 

Nachdem wir unsere Gemeinschaftshauptschule nun schon seit Anfang des Jahres offiziell als „Rupert-Neudeck-Schule“ nennen dürfen, war es uns eine Herzensangelegenheit, diese Namensgebung nun auch feierlich an unserer Schule zu zelebrieren.

Anfang April setzte sich die Schule mit der Person Rupert Neudeck auseinander. Am 7.4. war es dann soweit. Die Projektergebnisse flossen in eine schöne Einweihungsfeier ein. Als besonderen Ehrengast durften wir Frau Christel Neudeck begrüßen. Auch der Bürgermeister Herr Jablonski war Ehrengast. Anwesend bei der feierlichen Namensgebung waren sowohl die Schulleitung der Schule als auch sämtliche Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule.

Berührende Projektergebnisse der Kinder als auch großartige Reden von Frau Neudeck, Herrn Jablonski und dem Schulleiter Herrn Martin unterstrichen die Feierlichkeit und den besonderen Meilenstein in der Geschichte der Schullandschaft Troisdorfs.

Wir sind stolz auf unseren neuen Schulnamen.


Benimmtraining des Jahrgangs „8“

   

Auch in diesem Jahr hatte der Jahrgang „8“ sich dazu entschlossen, ein Benimmtraining durchzuführen. Jede Klasse hatte jeweils am 26., 27. und 28.4. ein externes Training im Jugendzentrum Cafe Bauhaus unter der Leitung der Verhaltenstrainerin Frau Neda Nasdall.
Am Ende der Projekttage wurden die Lernergebnisse am 3. Mai vor geladenen Gästen und den Eltern vorgeführt. Von freundlichem „Willkommen heißen“ in schöner Kleidung über das Vorführen von Collagen, Rollenspielen, Tänzen, u. a. zeigten die Schüler/innen ein großes Repertoire eines guten Benehmens.
Die Stimmung war gut. Die Schüler/innen und Eltern waren gleichermaßen stolz auf die gelungenen Präsentationen. Das Motto des Abends war „ Respektvolles Leben in Vielfalt“ und hier steuerten die Eltern internationale Speisen zu einem bunten Büfett bei. Wir freuen uns über das Benimmprojekt und haben vor allem die Erfahrung gemacht, dass Schüler/innen mit Spaß bei diesem Thema dabei sein können.


Girls & Boys Day 2017

Am 27.4.2017 war es wieder soweit. Bundesweit fand der diesjährige Girls & Boys – Day statt. Auch an unserer Schule hatten Jungen und Mädchen die Gelegenheit in einem geschlechtsuntypischen Beruf ein Praktikum zu machen. Einige Jungen arbeiteten hier z. B. im Kindergarten und einige Mädchen erhielten ein Schnupperpraktikum bei der Berufsfeuerwehr Troisdorf. ( u. a.)
Dieses machte unseren Schülerinnen und Schüler nicht nur großen Spaß, sondern erweiterte auch ihren Horizont hinsichtlich ihrer beruflichen Interessen, indem sie sich an diesem Tag von typischen Rollenbildern loslösten.


Medienexperten im Einsatz



Nachdem im letzten Schuljahr Schüler/innen der Schülerfirma „DV-Service“ von verschiedenen Fachkräften im Bereich Medienkompetenz ausgebildet wurden, sind diese Schülerinnen (Jhg.10) nun im Einsatz. Sie beraten Schüler/innen in Fragen von Cybermobbing, klären auf in den Klassen 5 und 6 über Gefahren im Internet, haben Kenntnisse über Online-Sucht und geben auch computertechnische Unterstützung u.v.m.
Engagiert, verantwortungsbewusst und nah an der Realität der Schüler/innen unterstützen ältere Schüler/innen unsere jüngeren Schüler/innen. Dieses Peer-Education-Modell wird sehr gut angenommen von unseren Schüler/innen und bietet gleichzeitig eine gute Möglichkeit, Verantwortungsbereitschaft bei Jugendlichen zu schulen. Eine 2. Ausbildungsgruppe rückt bereits nach, so dass wir als Schule immer auf die Unterstützung von Profis aus der Schülerschaft zählen können.


Mädchenberufsbörse des Rhein-Sieg-Kreises in St. Augustin

Am 9.11.16 nahmen unsere Schülerinnen des Jahrgangs „8“ an der Mädchenberufsbörse im Jugendzentrum Matchboxx/ St. Augustin teil.
Rund um Metalltechnik, Farbtechnik / Raumgestaltung, Garten- und Landschaftsbau, Holztechnik, Elektrotechnik, Altenpflege u.a. Branchen durften die Mädchen praktische Erfahrungen sammeln. Ein herzliches Dankeschön an die Jugendberufshilfe des Rhein-Sieg-Kreises. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung. Einige Mädchen fühlten sich sehr inspiriert für ihre Wahl bestimmter Berufswahlgänge.


Theateraufführung „Taxi to Istanbul“

 

Am 27.10.2016 genossen die Klassen 8-10 eine Theateraufführung des Comedia Theaters aus Köln. In einer anschließenden Diskussion kamen die Schauspieler in Gespräch mit den Schülern über die Themen Heimat und multikulturelle Werte.
Herzliches Dankeschön an die Kreissparkasse Köln, die diese Theateraufführung gesponsert hat.


Einschulung neue 5-er



Herzlichen Glückwunsch. 44 neue Schüler/innen des Jahrgangs „5“ wurden am 25.08.16 in der GHS Troisdorf eingeschult. Die Klasse 5a wird geleitet von Frau Schneider und die 5b und Frau Stern. Die ersten 2 Schultage standen ganz im Zeichen des Willkommenheißens. Hier wurden die Schüler/innen unterstützt von 6 Paten/innen des Jahrgangs 9 , die zusammen mit den Klassenlehrerinnen dafür sorgten, dass alle Schüler/innen gut angekommen sind in ihrer neuen Klasse und an unserer Schule. Am 8.und 9. September werden die Kinder in ihren jeweiligen Klassenverbänden von „skills4life“ trainiert, so dass sie zu einer guten Klassengemeinschaft heranreifen können. Viel Glück und alles Gute auf Eurem weiteren Lebensweg bei uns.


Abschlussfeier der 10-er



Am 24.Juni 2016 war es soweit. Die Abschlussschüler/innen wurden mit einem festlichen Programm verabschiedet. Mitschüler/innen tanzten für sie, ihnen wurden Segenswünsche mit auf dem Weg gegeben und man konnte in einer Diashow zurückblicken, wie alles anfing in der GHS Lohmarer Straße. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschiedeten sich die Schüler/innen. Es hieß „Abschied nehmen“ aber auch glücklich zu sein, eine wichtige Etappe im Leben geschafft zu haben. Wir wünschen unseren ehemaligen Schüler/innen alles Gute, viel Glück und Erfolg auf ihrem weiteren persönlichen und beruflichen Lebensweg. Wir werden Euch in Erinnerung behalten. Es war eine schöne Zeit mit Euch.


Jungen/Mädchen-Training

 

Unsere Schule hat aus der Silvesternacht in Köln Schlüsse gezogen und ein gewaltpräventives Projekt für über 70 Jungen und Mädchen des Jahrgangs „7“ durchgeführt. Ausgehend vom Rollenverständnis setzten die Jungen und Mädchen sich an 2 Schultagen damit auseinander, was typisch männlich und was typisch weiblich ist und ob sie dieses Rollenklischee erfüllen möchten. Insbesondere der respektvolle Umgang zwischen Jungen und Mädchen wurde thematisiert und es wurden Verhaltensweisen zur Selbstbehauptung trainiert. Die 13/14-jährigen Schüler/innen waren sehr dankbar, sich mit diesen Mädchen/Jungen-Themen einmal auseinandersetzen zu dürfen. Einen großen Dank geht an skills4life, die uns schon seit Jahren mit ihren Trainer/innen pädagogisch unterstützen. www.skills4life.de


Klassenfahrt zum Gardasee mit dem Jahrgang 9



37 Schüler/innen des Jahrgangs 9 fuhren vom 5.-11.Juni 2016 nach Italien. Begleitet wurde die Fahrt von Herrn Jähnig, Frau Richnow, Herrn Breuch und Frau Frenzel. Die Schüler wohnten in einem Bungalowdorf in Sirmione am Gardasee. Neben weiteren Erkundungen am Gardasee konnten die Schüler an einem Canyoning teilnehmen, was für einige Schüler ein tolles Highlight war. Aber auch der Tagesausflug nach Venedig war ein großes Erlebnis auf dieser Klassenfahrt. Gemeinsam hatten wir viel Spaß und einige wären am liebsten noch einige Tage in Bella Italia geblieben.

Sommerspektakel 2016



Organisiert und vorbereitet von der Schülerfirma „JustSporty“ fand am 12.Mai ein Sommerspektakel statt. Schüler/innen unserer Schule mit Talenten im Bereich Tanz und Akrobatik zeigten ihr Können vor dem Publikum der Lehrer- und Schülerschaft. Die Stimmung war ausgezeichnet. Schüler genossen es, Schulleben einmal anders zu gestalten und mit Spaß und Freude Darbietungen zeigen. Ein großes Lob vor allem an die Schülerfirma „JustSporty“, die in vielen Mittagspausen dieses Schulfest mit viel Engagement vorbereitet hat.


Girls & Boys- Day 2016


Am 28. April fand der der diesjährige Girls& Boys-Day statt, ein bundesweites Projekt, das die Rollenklischees bei der Berufswahl zum Thema aufgreift. An einem Tag im Jahr haben Schüler die Möglichkeit, in einem geschlechtsuntypischen Beruf zu arbeiten. So arbeiteten einige Jungen beim Friseur, in der Gesundheitspflege usw. einige Mädchen in KFZ-Werkstätten oder wie hier auf dem Bild zu sehen ist: bei der Berufsfeuerwehr in Troisdorf Sieglar. Die Schüler/innen waren wieder mit viel Interesse dabei und hatten Spaß, anstelle von Unterricht spannende Erfahrungen machen zu können.


Projekttage „Flüchtlinge“

 
 

Vom 15.- 18.3.2016 fanden an unserer Schule Projekttage statt zum Thema: „Flüchtlinge“. In allen Jahrgangsstufen wurde das Thema altersgerecht in verschiedenen Projekten umgesetzt. Im Jahrgang „9“ kam z.B. ein minderjähriger unbegleiteter Flüchtling zu Besuch, der von seiner Flucht erzählte. Die Schüler/innen erlebten selbst eine längere Wanderung (7 Std.) und behielten den Gedanken im Herzen, wie es sich anfühlen könnte, selbst als Flüchtling unterwegs zu sein. In anderen Jahrgängen erlebten die Schüler/innen anhand von Rollenspielen, in welchen speziellen Situationen sich Flüchtlinge befinden. Es wurde Lektüre gelesen, dazu gemalt. Die Schüler verkauften Marmelade und Honig aus eigener Herstellung. Der Ertrag wurde einer Flüchtlingsinitiative gespendet. Eine Referentin des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) war zu Besuch, die sich mit Krieg und Menschenrechten beschäftigt und die von Projekten erzählte. Weiterhin wurde von Kindern eine Gedenkstätte für die ertrunkenen Flüchtlingskinder im Mittelmeer gestaltet. u.v.m.
Es war eine sehr gelungene und berührende Projektzeit, in der Lehrer und Schüler sich gemeinsam und auf kreativem Weg diesem wichtigen Thema „Flüchtlinge“ genähert haben .


Ältere Schüler als Medienexperten für Jüngere



Unsere Schüler/innen der Schülerfirma „DV-Service“ standen bislang als Profis für technische Belange im Computerbereich der Schule zur Verfügung .
Im letzten Halbjahr sind diese Schüler/innen zusätzlich ausgebildet worden als sog. Medienexperten. Neben dem technischen know sind diese Schüler/innen nun auch ausgebildet worden von externen Fachkräften, die die Themen „ Computersucht“, „Cybermobbing“, „Datenschutz“ und „Strafrechtlich/polizeiliche Hintergründe“ behandelt haben. Seit dem 15.Februar 2016 stehen die Medienexperten nun als Multiplikatoren und Ansprechpartner unserer Schule zur Verfügung. Sie klären auf in Schulklassen und bieten Sprechstunden an. Wir freuen uns über dieses Pilotprojekt und sind gespannt auf die Resonanz in der Schülerschaft, frei nach dem Motto: „ Ältere Schüler helfen Jüngeren“. Wir danken herzlich dem Diakonische Werk, Abteilung Suchtprävention ( Frau Sarah Kühl), skills4life ( Mario Wenker) und dem Kommissariat Kriminalprävention ( Herr Michael Kohlhaw) für die Unterstützung und Begleitung des Projektes.