Schulleben in der GHS-Troisdorf
  

Das Schulleben der GHS-Troisdorf ist geprägt von gemeinsamen Festen, Präsentationen des Erreichten, sowie einer Vielzahl von Sport- und Bewegungsspielen im Jahreszyklus der Schule.Die neuen 5er werden am zweiten Schultag von den 6ern willkommen geheißen und auf der Bühne der Aula begrüßt. Im September findet dann das gewaltpräventive Teamtraining der neuen 5er statt – mit dem externen Partner Skills4life sowie den Klassenlehrern. 

Über das Schuljahr verteilt führen die Jahrgangsteams in der Regel zwei Klein-Projekte an mindestens drei Tagen im Rahmen des Stundenplanes durch. Hier erfahren die Schüler Themen wie `Die Römer`, `Das Benimmtraining`, `Rechtsextremismus-anders`, `Sexualität`, `Nationalsozialismus`, `Berlin`, `Bewegung und gesunde Ernährung`, `Islamische Welt`, `Migrationsgesellschaft`, und Vieles mehr. Im November führen die 9er und 10er ihr erstes Berufspraktikum in den Betrieben Troisdorfs durch. Seit diesem Jahr absolvieren die Klassenlehrer ebenfalls ein einwöchiges freiwilliges Praktikum.

Bewegungs-/Sportfeste wie die BJSp, der Run & Bike Tag, der Orientierungslauf mit der ganzen Schule, das Weihnachtsfußballturnier, das Karnevalsturnier, „Bunter Abend“ sind feste Bestandteile. 

Die beiden Elternsprechtage -im ersten und zweiten Halbjahr- sind gut besucht und stützen die enge Zusammenarbeit mit den Eltern genauso wie die Berichtshefte und die engen Informationssysteme der Klassenlehrer mit `ihren` Eltern. Die Jahrgänge 5 und 9 führen meist erlebnispädagogische Klassenfahrten durch, um den Zusammenhalt zu stärken. Die Lehrer tun dies auf den beiden obligatorischen Fortbildungstagen in den Sommerferien, ihrem Lehrerausflug im Laufe des Jahres und am Sommerfestabend zum Ende des Schuljahres. So ist das Schulleben vielfältig und bereichernd für die Menschen an der GHS-Troisdorf.