JULEICA –Ausbildung




8 Schüler/innen der Klassen 9 und 10 sind ausgebildet worden für die JUgendLEIterCArd. Sie sind dadurch berechtigt, Jugendgruppen im In-und Ausland zu leiten. Bestandteile der Ausbildung waren:
* Erste-Hilfe-Schein, * Rechtliche Hintergründe, insbesondere Aufsichtspflicht, * Anleitung von
Spielen und Freizeitgestaltung, * Praktikum ( dieses wurde in der TROGATA ..Troisdorfer Ganztagsgrundschule) abgeleistet. Herzlichen Glückwunsch an die Schüler/ innen: Hida, Sakina, Melisa, Zeyneb, Muhammed, Chantal, Fabio und Maria.8 Schüler/innen der Klassen 9 und 10 sind ausgebildet worden für die JUgendLEIterCArd. Sie sind dadurch berechtigt, Jugendgruppen im In-und Ausland zu leiten. Bestandteile der Ausbildung waren:
* Erste-Hilfe-Schein, * Rechtliche Hintergründe, insbesondere Aufsichtspflicht, * Anleitung von Spielen und Freizeitgestaltung, * Praktikum ( dieses wurde in der TROGATA ..Troisdorfer Ganztagsgrundschule) abgeleistet. Herzlichen Glückwunsch an die Schüler/ innen: Hida, Sakina, Melisa, Zeyneb, Muhammed, Chantal, Fabio und Maria.


Berufsorientierung für den Jahrgang „8“ - Mädchenbörse

 
 


Alle Schüler/innen der drei 8er-Klassen erhielten auch in diesem Jahr eine umfangreiche Potentialanalyse, die von externen Fachkräften durchgeführt wurde (10.-12.11.2015). Die Ergebnisse werden mit den Jugendlichen und ihren Eltern besprochen und finden im Rahmen der schulischen Berufsorientierung weiterhin Beachtung. Parallel dazu nahmen die Mädchen an der Mädchenberufsbörse in Sankt Augustin am 11.11.2015 teil, die von der Jugendberufshilfe des Rhein-Sieg Kreises im Jugendzentrum Matchboxx durchgeführt wurde.


Tag der Offenen Tür 2015

 

Am Samstag, den 24.10.2015 führten wir unseren „Tag der offenen Tür“ durch. Insbesondere für interessierte Eltern, die ihr Kind an unsere Schule anmelden möchten, war dieses eine gute Gelegenheit, den Schulbetrieb kennen zu lernen, am Unterricht teilzunehmen und sich von den Lehrern die Schule einmal zeigen zu lassen und alle Fragen zu klären. Neben einer Fülle von Informationen konnten auch spannende Unterrichtsfächer bestaunt werden, wie z. B. die „Roboter – AG“ mit Herrn Horo.


Run & Bike 2015

 

Am 2. Oktober veranstaltete unsere Schule wieder den allseits beliebten Sponsorenlauf „Run & Bike“. Jeweils 2 Schüler/innen bewegen sich bei strahlendem Sonnenschein als Team im Wechsel als Radfahrer/in oder als Läufer/in durch den Wald des angrenzenden Hirschparks. Pro gelaufene Runde spendeten die Familien, die Nachbarn und Bekannten die Runden mit einem kleinen Geldbetrag. So kommt jedes Mal eine beachtliche Summe zustande, die in diesem Jahr dem Kinderhilfswerk „Unicef“ gespendet werden konnte.


Teamtrainings Schülerfirmen

 


Unsere 5 Schülerfirmen „JustSporty“, „Goldenes Handwerk“, „DV-Service“, „KingFood“ und „Natürl-Ich- Garten“ haben neue Mitarbeiter/innen.
Die neuen Schüler/innen des Jahrgangs „9“ beginnen ihre verantwortungsvolle und eigenständige Tätigkeit in ihrer selbst gewählten Schülerfirma mit einem ganztägigen Teamtraining in Kooperation mit dem Jugendzentrum „Cafe Bauhaus“, der Trainerin Neda Nasdall und der Schulsozialpädagogin Frau Frenzel. Die Schüler/innen haben sich nicht nur als Team gefunden, sondern auch viele kreative Ideen entwickelt. Der gemeinsame Spaß kam auch nicht zu kurz.



Klassenausflug der Klasse 6a zur Schokofabrik in Sieglar

 

Am 14.09.2015 besuchte die Klasse 6a (mit Frau Dorten und Herrn Seidel) die Schokowerkstatt in Sieglar. Die Schüler/innen erfuhren sehr viel Spannendes über die Herstellung von Schokolade und alle hatte einen riesigen Spaß. Es war ein super Klassenausflug.


Unsere "neue" Konrektorin (Fr. Welter) stellt sich vor



Vor meiner beruflichen Veränderung nach Troisdorf war ich mehrere Jahre in der Schulleitung in Overath. Ich habe langjährige Erfahrung im Schuldienst. In meiner neuen Aufgabe in der GHS Troisdorf werde ich die Schule in ihrer Arbeit und Weiterentwicklung positiv unterstützen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Gremien der Schule, mit dem Kollegium und mit den Mitarbeitern der Schule. Mein Interesse gilt den Schülern, die ich gerne in ihrer schulischen Entwicklung begleiten werde.

Sportfest 2015

 

Am 22.05.2015 fand das Sportfest der GHS statt. An acht Stationen wetteiferten die Schülerinnen und Schüler in einem Klassenvergleich bei herlichem Wetter gegeneinander.Am 22.05.2015 fand das Sportfest der GHS statt. An acht Stationen wetteiferten die Schülerinnen und Schüler in einem Klassenvergleich bei herlichem Wetter gegeneinander.

Social Media Tag

 

Kürzlich fand der Regionale Aktionstag der Stadt Troisdorf zum Thema Social Media statt. Auf Einladung von Bürgermeister Jablonski trafen sich Vertreter der Stadtverwaltung mit Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftshauptschule Troisdorf weiter...


Abschlussfahrt nach Barcelona

 

Am Ende ihrer Schulzeit sind die Klassen 10A und 10B vom 17.-23.5. nach Spanien gefahren. Als Begleitpersonen sind Frau Held, Herr Lüttgens und Frau Frenzel mitgefahren. Konkret ging es hier nach Santa Susanna an die Costa Brava sowie an zwei Tagen nach Barcelona. Die Schüler/innen haben viel gemeinsam erlebt: In Erinnerung bleiben sicherlich viele schöne gemeinschaftliche Aktionen in Santa Susanna, die Sonne, der Strand, die Stadterkundungen in Barcelona u. v. m. Wir wünschen allen Abschlußschülern alles Gute auf ihren weiteren beruflichen und persönlichen Lebensweg.

Girlsday 2015

 


Am 23.04.fand der diesjährige „Girls and Boys Day“ statt. Jungen und Mädchen des Jahrgangs 7 – 9 hatten die Gelegenheit, in einem geschlechtsuntypischen Berufsfeld zu arbeiten und praktische Erfahrungen zu sammeln. So probierten sich z.B. einige Jungen im sozialen und pflegerischen Bereich und einige Mädchen u. a. im technisch-handwerklichen Bereich. Ein besonderes Highlight war in diesem Jahr die Praktikumsstelle bei der Feuer- und Rettungswache der Stadt Troisdorf. Die Mädchen, die hier ihr Praktikum machen durften, hatten viel Spaß und erfuhren spannende Dinge über die Arbeit bei der Feuerwehr.



Benimmtraining für den Jahrgang "8"

In diesem Jahr erhielt der 8er Jahrgang wieder ein Benimmtraining unter Leitung von Frau Neda Nasdall. Am letzten Schultag vor den Osterferien frühstückten die Klassen 8a und 8b miteinander, luden als Gäste die Schulleitung, ihre Klassenlehrer/in , die Schul-Sozialpädagogin und Frau Nasdall ein. Hier zeigten sie ihr gelerntes Wissen, indem sie perfekt einen Tisch deckten, eine Rede hielten und sich entsprechend am Tisch verhielten. Es war wieder ein gelungenes Projekt und die Schüler/innen erwähnten, dass sie wertvolle Erkenntnisse für gutes Benehmen in verschiedenen Kontexten mitgenommen haben.


Aufklärung über Internetgefahren für den Jahrgang „6“.


Ende Februar/Anfang März fand für den Jahrgang „6“ eine Aufklärungsveranstaltung statt, um die Schülerinnen und Schüler für einen verantwortungsvollen Umgang mit den sozialen Netzwerken und dem Internet zu sensibilisieren. Herr Kohlhaw vom Kommissariat Kriminalprävention stellte sich in einem Elternabend und in Klassenveranstaltungen den vielfältigen Fragen und klärte insbesondere über die Gefahren auf. Es war wieder ein gelungenes Projekt und wir glauben, dass unsere Schülerinnen und Schüler vieles gelernt haben und hoffentlich weiterhin umsetzen werden.


Projektwoche „Berühmte Persönlichkeiten“

 

Vom 9.-11.2.15 veranstalteten wir eine Projektwoche unter dem Motto:“ Berühmte Persönlichkeiten“. Schülergruppen setzten sich kreativ auseinander mit Goethe, Loriot, Dirk Bach, James Rizzy und vielen anderen. Frau Fries von der Kreissparkasse besuchte uns bei der Projektpräsentation am 11.2. und überreichte uns einen Scheck in Höhe über 1000 Euro. Herzlichen Dank an die KSK: Im Anschluss an die Präsentation stimmten die Schüler ab über das interessanteste Projekt und interessanteste Persönlichkeit. Mit deutlichem Stimmvorsprung wurde hier Nelson Mandela gewählt.


Unsere 9er-Schüler unterzeichnen die Ausbildungsgarantie beim Bürgermeister

  

60 Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 der Hauptschule Lohmarer Straße unterzeichneten heute mit dem Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski feierlich die Verträge zur Troisdorfer Ausbildungsplatzgarantie.


Teamtrainings für unsere Schülerfirmen

 
„KingFood“, “DV.Service“, „Goldenes Handwerk“, „Natürl-Ich Garten“ und „JustSporty“ wurden in der Zeit vom 18.9.- bis zum 25.9.14 jeweils an einem Tag trainiert. Damit sich unsere 5 Schülerfirmen gleich zu Beginn des Schuljahres als Team finden, haben wir in Kooperation mit der Trainerin Frau Neda Nasdall ein Teamtraining außerhalb der Schule angeboten. Spiele und Übungen, die das Gruppengefühl, den Zusammenhalt, die Kooperation und das Verantwortungsgefühl stärken, standen im Mittelpunkt des Teamtrainings.Unser Dank geht außerdem an das Jugendzentrum „Cafe Bauhaus“, das uns hierfür wieder ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.



Benimmtraining Jahrgang 8 „ Be fair – take care“

 

Vom 23.-26.06.14 nahm unser 8-er Jahrgang an einem Benimmtraining teil. Der Schwerpunkt bildete dieses Jahr die Beschäftigung mit „gutem Verhalten“ in sozialen Netzwerken des Internets. Aber auch Bereiche wie Schule, Familie, Freundeskreis, Bewerbungssituationen, Restaurants usw. wurden spielerisch aufgegriffen. In Anlehnung an die Benimmregeln des „guten alten Knigge“ wurde hier viel gelacht und über den spielerischen Zugang neues Verhalten ausprobiert. Wir danken auch dieses Jahr wieder der Trainerin Frau Neda Nasdall und dem Jugendzentrum „Cafe Bauhaus“, die unsere Kooperationspartner sind.



Die Gemeinschaftshauptschule Troisdorf ist für weitere 3 Jahre als GUTDRAUF – Schule nachzertifziert

GUTDRAUF ist das Projekt der BzGA ( Bundeszentrale gesundheitliche Aufklärung) , das gesundheitsbewusste Einrichtungen fördert und auszeichnet. Hier ist vor allem darauf zu achten, dass Standards wie Bewegung, gesunde Ernährung und Stressregulation in allen Bereichen des schulischen Lebens zu finden sind.
Im Namen des BzgA überreichte Petra Vajler- Schulze von kivi e.V. am 27.Juni 2014 die Auszeichnung an den Schulleiter Peter Martin.
Ein würdiger Rahmen für die Nachzertifizierung bildete der Sponsorenlauf „Run and bike“, der alljährlich im Hirschpark Troisdorfs stattfindet.
Dieses Jahr liefen die Kinder für eine Verschönerung des Schulgeländes, das u.a. Ruhezonen und Bewegungszonen beinhalten soll.
Die GHS Lohmarer Straße freute sich umso mehr, als dass die Kreissparkasse Köln anlässlich dieses events ihre Anerkennung darin zeigte, indem sie einen Scheck in Höhe von 1000 Euro überreichte.
Vielen Dank an die KSK und an alle Kooperationspartner, die uns unterstützen, damit das Ziel: „gesunde Schule, gesunde Kinder“ realisiert werden kann.





„Info–Mobil“ zu Besuch


 

Am 25.03 und am 26.03.14 war das sog. Info – Mobil des Arbeitgeberbands Gesamtmetall bei uns zu Besuch. Die Schüler/innen der Klassen 8 und 9 hatten hier die Gelegenheit, Berufe aus der Metall- und Elektroindustrie kennen zu lernen. weiter...



Verträge zur „Troisdorfer Ausbildungsplatzgarantie“ feierlich unterzeichnet

 

Bereits zum zweiten Mal haben am vergangenen Freitag Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftshauptschule Lohmarer Straße im Rahmen der „Troisdorfer Ausbildungsplatzgarantie” feierlich die Verträge unterzeichnet. weiter...


Projektwoche „Jugendstrafrecht“ für den Jahrgang 7



Vom 4.-8.11. 13 lernten die Klassen 7a und 7b viel Neues über das  Thema Jugendstrafrecht. Herr Jörg Seeger vom Kommissariat Kriminalprävention klärte über dieses Thema aus polizeilicher Sicht auf. Trainer/innen von skills4life übten mit den Jugendlichen spielerisch Verhaltensweisen ein, die insbesondere Situationen von nötigen  Abgrenzungen  in Jugendcliquen aufgriffen.


Mädchenberufsbörse

 

Unter dem Motto „Ich werde, was ich will“ hat am 13.11.13 wieder im Sankt Augustiner Jugendzentrum „Matchboxx“ die Berufsbörse für Mädchen stattgefunden. Unsere Schülerinnen des 8.Jahrgangs informierten sich im Rahmen der ganztägigen Veranstaltung über Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten. Zahlreiche praktische Angebote, auch in „nicht frauentypischen“ Berufsfeldern ( z.B. Holz, Metall, Elektrotechnik, Baugewerbe..u.a.) luden unsere Mädchen ein, sich praktisch auszuprobieren.


Wir werden eine Klassengemeinschaft

 

Feix, Frau Stern und Frau Jarke. Damit sich die neuen Schüler/innen zu guten Klassengemeinschaften entwickeln, führten wir gleich zu Beginn des Schuljahres ein 2-tägiges Sozialtraining mit Trainern von skills4life durch, denen an dieser Stelle auch wieder unser großer Dank gilt. 


Teamtrainings für Schülerfirmen


Unsere 5 Schülerfirmen wurden zu Beginn des Schuljahres wieder neu besetzt mit den Schüler/innen des Jahrgangs „9“. Zum Teil kommen diese Firmenmitarbeiter/innen aus Parallelklassen und eine neue Art des „Miteinander arbeiten“ wird wichtig. Es geht um Wirtschaftlichkeit bzw. soziales Engagement, um Verantwortung und um Teamwork . Diese 1-tägigen Trainings fanden außerhalb der Schule in Kooperation mit der Trainerin Frau Neda Nasdall statt. Wir danken dem Stadtteilhaus, dem Haus International und dem Cafe Bauhaus, die uns die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben. Ein herzliches Dankeschön geht auch wieder an Frau Nasdall, die die Teamtrainings kompetent und kreativ begleitete.


Comics zeigen besseres Miteinander in der Schule


Schüler und Schülerinnen der Klasse 6a zeichneten Tipps weiter zum Presseartikel ...



WGZ BANK Stiftung zeichnet Förderpreis-Gewinner aus

 

Die Sieger: Verein Jugend und Politik e.V. Bielefeld, Gemeinschaftshauptschule Lohmarer Straße in Troisdorf weiter zum Presseartikel ...



Der Gewinner des AOK Förderpreises „Starke Kids“ kommt aus der GHS Troisdorf.

 

Den ersten Preis in Höhe von 3000 Euro erhielten die gesundheitsfördernden Schülerfirmen „JustSporty“ und KingFood“. Am 09.06.2013 fand die Preisverleihung mit Herrn Völler statt. weiter zum Pressartikel


Zirkusprojekt im Jahrgang 5


Vom 27.5. bis zum 29.5. fand im Jahrgang fünf das Zirkusprojekt statt. Am ersten der drei Tage lernten die Schülerinnen und Schüler die Grundlagen der Akrobatik und Jonglage kennen. Sie fanden heraus, wie man im Zirkus mit Licht, Musik und Kostümen eine tolle Show machen kann und fanden sich in Gruppen zusammen, um am nächsten Tag selber eine Zirkusnummer einzustudieren.
Jeder Schüler konnte sich an der Slackline und auf dem Einrad ausprobieren.
Am letzten Tag stand alles im Zeichen der Zirkusaufführung. Die Auftritte wurden nochmal geübt, es wurde sich verkleidet und geschminkt. Im vierten Block konnten dann Alle stolz die Ergebnisse des Zirkusprojektes auf der Bühne präsentieren bzw. bewundern.


Girls and Boys Day


Am 25.4.13 fand der diesjährige bundesweite Girls and Boys Day statt. Mädchen hatten die Möglichkeit an diesem Tag in einem typischen Männerberuf und Jungen in einem typischen Frauenberuf zu arbeiten. So arbeiteten Jungen z.B. beim Friseur, im Altenheim, als Zimmermädchen und in der Kindertagesstätte. Mädchen absolvierten ihren Praktikumstag in Autohäusern, im Gartenbau , im Warenlager oder im Handwerk.



Ein "Internationaler Kongress für mehr Freundlichkeit"

 

fand in der Gemeinschaftshauptschule Lohmarer Straße in Troisdorf statt.
Presseartikel des Rhein-Sieg-Anzeigers
weiter...


Unterrichtsgang FK1+FK2 Südrand Wahner Heide

 

Am 22.02.2013 unternahmen die Förderklassen eins und zwei erneut einen Unterrichtsgang. Diesmal führte uns der Weg nicht in die Stadt sondern in die Natur. Der Theorie folgte die Praxis bei der Begehung des Südrandes der Wahner Heide. Wir informierten uns über den Leyenweiher, den Leyenbach und über die Verbote in einem Naturschutzgebiet. So wurde uns klar, welche Schutzgebiete direkt vor unserer Haustür liegen. Insgesamt war es ein schöner Ausflug mit Blick auf mehr.



Projekttage rund um die Gesundheit

 

Im Jahrgang 5 fand in der Zeit vom 20.-22.02.2013 ein Projekt zum Thema „Ernährung und Gesundheit“ statt. In dieser Zeit hatten die Kinder die Gelegenheit, an Sinnesstationen zu tasten, zu schmecken, zu fühlen und zu riechen. Und wer kann schon mit Sicherheit die Düfte von Zimt und Vanille unterscheiden oder das Geräusch von Eiswürfeln im Glas eindeutig erkennen? Auch mussten einige Nahrungsmittel blind verkostet und benannt werden.
In der Turnhalle waren die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Verdauungsparcours als Transporteure von Käse, Äpfeln oder Schokolade im Körper unterwegs und lernten sehr anschaulich, was mit der Nahrung während des Verdauungsvorgangs passiert.
In den Klassen wurde ein Klassenkochbuch erstellt, man lernte Speisen aus dem Ausland kennen und auch das Thema Hygiene wurde ausführlich besprochen.
Nach dieser Anstrengung tat allen ein Block zur Entspannung im Ruheraum gut.

Teamtrainings der Schülerfirmen

 

Unsere Schülerfirmen haben in der Zeit zwischen dem 24.01. und dem 01.03.13 jeweils ein eintägiges Aufbautraining zum Teamverhalten erfahren. Zu Beginn des Schuljahres ging es im Teamtraining um  Teambuilding und um ein Entwickeln von Zielen für die  jeweiligen Schülerfirmen. Im Folgetraining nach einem halben Jahr wird ein Resümee gezogen: Wie gut hat die Teamarbeit funktioniert ? Welche Ziele wurden verwirklicht? Wo muss nochmal nachgebessert werden?  Wir danken der Trainerin Frau Neda Nasdall für ihre kompetente Unterstützung, dem Stadtteilhaus FWH und dem Jugendzentrum „Cafe Bauhaus“ für die gastfreundliche Bereitstellung von Räumlichkeiten.


Auffrischungstraining Gewaltprävention für die 6-er Klassen

 

Unsere 6-er Klassen haben  in der ersten Schulwoche im neuen Jahr ein 2-tägiges Sozialtraining mit skills4life  erlebt . Hier ging es am ersten Trainingstag darum, bereits gelerntes Sozialverhalten aus dem 5. Schuljahr zu erinnern, aufzufrischen und zu vertiefen. Am 2.Trainingstag fuhren die Schüler/innen  mit dem Klassenlehrer und skills4life in die Sportschule Hennef, wo die Kinder sich zudem gut körperlich-spielerisch durch geeignete Spiele ausprobieren konnten.  Das Training fand spielerisch statt und sorgte zudem für Spaß und Freude der Kinder im Miteinander.



Mädchenberufsbörse


Am 28. November besuchten wir mit 15 Mädchen des Jahrgangs 8 die diesjährige Mädchenberufsbörse der Jugendberufshilfe des Rhein Sieg Kreises. Im Jugendzentrum Matchboxx St. Augustin fanden Angebote zur Berufs- und Lebensplanung statt. Es wurden Workshops aus den handwerklichen Berufsfeldern im Bereich Bau, Elektrotechnik, Garten- und Landschaftsbau, Holztechnik, Maler, Metall aber auch im Bereich Rettungsdienst und Hauswirtschaft angeboten.

Die Mädchen konnten sich in den verschiedenen Bereichen praktisch ausprobieren. Die Rückmeldung der Mädchen war wieder sehr positiv. Neben dem Spaß gemeinsam unter Mädchen zu sein und sich auszuprobieren, konnten viele neue Erfahrungen aus unterschiedlichen Berufsfeldern gesammelt werden. Insgesamt lässt sich die Mädchenberufsbörse als wertvollen Baustein im Rahmen der beruflichen Orientierung bewerten.


„Rund um den Dom – Was ist typisch gotisch?“.

 

Am 22.11.2012 unternahm die Förderklasse (Integrationsklasse) der GHS Troisdorf einen Ausflug nach Köln. Das Thema lautete „Rund um den Dom – Was ist typisch gotisch?“.
In einer kleinen Rallye wurden Wasserspeier, Kreuzblumen, Krabben, Wimperge, Fialen, Spitzbögen und Maßwerke ausfindig gemacht.
Anschließend ging es um 12.30 Uhr zum „Philharmonie-Lunch“ in die Philharmonie. Dort konnten die Schüler eine halbe Stunde lang Orchesterproben lauschen. In der überfüllten Philharmonie wurde dies zu einem echten Erlebnis. Musik, Stille und Akustik begeisterten die Schüler.
Nach der Mittagspause sahen alle noch den Rhein mit geografischer Orientierung.
Mit dem RE9 um 15.23 Uhr ging es zurück nach Troisdorf.


Lehrerpraktikum

Die Klassenlehrer/Innen der 9-er und 10-er, Klassen absolvieren während des 3-wöchigen Schülerpraktikums selbst ein 3-5-tägiges Praktikum.

Dafür suchten sie sich einen entsprechenden Betrieb. Frau Stern, Klassenlehrerin der 9 b, absolvierte ihr Praktikum an 3 Tagen im Oktober 2012 bei dem

Blumenfachgeschäft „Blatt & Blüte“ in Troisdorf Bergheim. Die Inhaberin war zwar erstaunt (so wie viele Kunden auch), aber offen gegenüber der Idee des Lehrerpraktikums. Es war eine aufschlussreiche Erfahrung für Frau Stern als Praktikantin Vor- und Nachteile dieses Status zu erfahren. So hat man als Praktikant nicht immer etwas zu tun, schaut viel zu und steht noch mehr sich die Beine in den Bauch. Zwischen durch bekommt man etwas gezeigt, was man dann mehr schlecht als recht umsetzt, ist etwas tollpatschig und ungeschickt im Vergleich zu den Könnern und fühlt sich so manches Mal recht unzulänglich. Auf der anderen Seite wurde aber mit viel Humor gearbeitet, man machte neue Erfahrungen und gelangte zu neuen Erkenntnissen. Alles in Allem waren diese drei Tage eine Bereicherung und sehr empfehlenswert für jede Lehrperson, die Schülerpraktika betreut. Die Beratungskompetenz gegenüber den anvertrauten Schülern ist gestiegen.

 

Der Kompetenzcheck im Jahrgang 8

 


In der Zeit vom Mittwoch, den 14.11.2012 bis Freitag, den 16.11.2012 wurden die 55 Schüler aus dem Jahrgang 8 dazu eingeladen, sich einem Kompetenzfeststellungsverfahren, auch Kompetenzcheck genannt, zu unterziehen.

Er wurde, wie auch in den 2 vergangenen Jahren vom Bildungsinstitut der Rheinischen Wirtschaft, aus Euskirchen durchgeführt.

Für die Schüler ist es der Einstieg in die wichtige Phase ihrer Berufsorientierung. Es geht darum herauszufinden, wo die Stärken, aber auch Schwächen des Einzelnen liegen, um für alle folgenden Schritte der Berufsvorbereitung erste Anhaltspunkte zu haben. Die Bilder zeigen die Schüler bei wissenschaftlichen Tests zur Bestimmung der logisch-mathematischen oder der sprachlichen Fähigkeiten. Beim Umgang mit Pinsel und Farbe wird handwerkliches Geschick deutlich, bei einer Gruppenaufgabe „Wohngemeinschaft“ wird sichtbar, wie jemand sich in punkto Teamfähigkeit zu bewerten ist.

Im Abschlussgespräch, im Idealfall mit den Eltern, werden die Dinge offen angesprochen und es finden sich erste Antworten auf Fragen wie: „In welchem Betrieb macht es für einen Schüler Sinn ein Berufswahlpraktikum zu machen?“ Wir sind gespannt!



Troisdorfer Ausbildungsgarantie für die jetzigen 9er

Ziel des Projektes:

ist es, den Schülerinnen und Schülern der GHS-Troisdorf bereits nach der Klasse 9.1(Januar 2013) eine Vermittlung eines Ausbildungsplatzes in der Region Troisdorfs zu garantieren, wenn die Bedingungen im Vertrag zwischen der Stadt-Troisdorf, der Wirtschaftsgemeinschaft TROWISTA, und der Schule erfüllt werden.

Hierfür müssen die Schülerinnen und Schüler die Hauptfächer mindesten mit der Note befriedigend, die `Kopfnoten` mindestens gut und keine unentschuldigten Fehlzeiten haben.


Erster Schnupperpraktikumstag am 30.8.12

Die Betriebe waren so freundlich und nahmen eine/n Schüler/in der GHS-Troisdorf für den Praktikumszeitraum 29.10.12 bis zum 16.11.12 auf.
Am 30.8.12 fand im Jahrgang 9 ein ganztägiges Schnupperpraktikum in dem von ihnen ausgesuchten Betrieb statt. Ziel war es für eine kurzfristige Beratung durch die Mitarbeiter des Jugendbüros Infos über die Praktikumsstellen zu erhalten. Ein möglichst auf die spezifischen Interessen und Fähigkeiten abgestimmter Praktikumsplatz soll die Schülerinnen und Schüler auf den Vertrag zur Ausbildungsplatzgarantie vorbereiten.

Jahrespraktikum im Jahrgang 10, Typ A

Die ca. 30 Schülerinnen und Schüler der GHS-Troisdorf im Jahrgang 10 Typ A erleben erstmals in diesem Schuljahr ein eintägiges Jahrespraktikum.

Das Jahrespraktikum findet dienstags in einem von den Schülern und dem betreuenden Klassenlehrer ausgesuchten Betrieb statt.
Ziel ist es, die Praktikanten gezielter auf Ausdauer, Kontinuität, und Ausbildungsplatzreife vorzubereiten, als es bisher in den dreiwöchigen Praktika möglich war.
Nach Rückmeldungen der Ausbildungsbetriebe im letzten Schuljahr ist ein eintägiges Praktikum über ein ganzes Jahr weit aus informativer für beide Seiten und offenbart die positiven und die zu verbessernden Haltungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schülerinnen und Schüler.